Findedichblog

Die kleine, feine Dependance der Internationalen Shiatsu Schule Österreich in Innsbruck wird über farbige Plexiglasscheiben lebendig und blendfrei beleuchtet.

Hinter diesen Abschirmungen leuchten aus der Lichttherapie stammende Vollspektrumröhren, die Naturlicht im fensterlosen Foyer und in den Gruppenräumen simulieren. Während theoretischer Unterrichtseinheiten wirkt diese Lichtart wach- und aufmerksamsfördernd. Alternativ dazu wirkt das über die Decke flutende Halogenlicht beruhigend und entspannend während praktischer Übungseinheiten, in denen es stärker um das Empfinden als um das Denken geht.

 

Frühjahr 2004

Architektin: Martina Kaml

Auftraggeber: Internationale Shiatsu Schule Österreich